Der Behandlungs­ablauf

Behandlung

Neugeborene, Babys und Kinder werden in der Regel nicht länger als eine halbe Stunde behandelt.

Behandlung der Mutter

Es ist nicht nur wichtig das Kind zu behandeln, sondern auch die Mutter. Damit eine starke Bindung zwischen Mutter und Kind entstehen kann, sollte es sowohl der Mutter als auch dem Kind gut gehen. Probleme können während der Schwangerschaft, bei der Geburt und nach der Geburt auftreten.

Beispiele:

  • Schmerzen am Ischiasnerv und Symphyse
  • Beckenschmerzen während der Schwangerschaft
  • bei Komplikationen oder schweren Geburten
  • Narben – z. B. nach Kaiserschnitt
  • Bindungsprobleme und Depressionen nach der Geburt

Wir sind umgezogen! Sie finden uns ab dem 8.9.2021 unter folgender Adresse:

Altäckerstr 13 | 74417 Gschwend/Honkling | Telefon: 07972 2650030

X